Wie richte ich neue TAN-Verfahren (ChipTan, opticalTan, mTan, PhotoTan usw.) ein?

Das HBCI-Modul verwendet für die Online-Funktionen die DDBAC von DataDesign. Damit ist sicher gestellt, dass alle neuen Sicherheitsverfahren (neue Kartenformate, neue TAN-Verfahren) kurz nach dem Erscheinen zur Verfügung stehen. Voraussetzung dafür ist, dass die Bank das jeweilige Verfahren für den Kunden auch frei geschaltet hat.

Die Einrichtung erfolgt über Systemsteuerung|Homebanking Kontakte.

  • Dieses Applet aufrufen und den Kontakt synchronisieren
  • Kontakt ändern aufrufen und Sicherheitsverfahren auswählen
  • Einrichtung mit Synchronisierung abschließen.
  • HBCI-Modul starten
  • Eventuell über Einstellungen|Konten verknüpfen die Zuordnung der Konten kontrollieren

Hinweis: Diese Beschreibung gilt auch für alle hier nicht explizit aufgeführten Sicherheitsverfahren, die in Zukunft von den Banken für HBCI/FinTS angeboten werden.

Zuletzt aktualisiert am 02.11.18 von Uli Amann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Stefan Huebner |

Die Postbank hat von TAN-Liste auf mTAN umgestellt. Bin dieser Anleitung gefolgt. Geht wie geschmiert. Dankeschön!

Kommentar von Holger |

Auch bei meine Postbankkontenumstellung hat es problemlos funktioniert.
Danke

Kommentar von Holger |

Vielleicht vorher an die Einrichtung auf der Postbank-Webseite denken. Es dauert für Bestätigung des Verfahrens einige wenige Tage.

Kommentar von Jürgen |

In der Systemsteuerung gibt es bei meinem Win/XP kein Feature "Homebanking Kontakte". Also habe ich im HBCI Modul unter Extras -> Administrator für Homebanking Kontakte (Strg+A) die Postbank markiert, dann bearbeiten -> TAN Verfahren auswählen. Auf mTAN eingestellt und es klappte auf Anhieb.
Die mTAN hatte ich schon vor einiger Zeit bei der Postbank einrichten lassen, als die Verfahrensänderung angekündigt wurde (zum 1. April! An den Termin hat sich die Postbank offenbar nicht gehalten).
Vielen Dank an Uli auch von mir.

Kommentar von sporner |

Die Umstellung von iTAN auf mTAN klappt nicht, es wird keine TAN aufs Handy gesendet und das Programm fragt weiterhin iTAN-Nummern ab.

In der Homebanking-Kontakte-Liste gibt es keine Möglichkeit, Mobilverbindung einzurichten.

Über das Website-Banking funktioniert das mTAN-Verfahren.

Weiß jemand Hilfe?

Kommentar von sporner |

Mein Problem ist behoben, es lag eine Kontoverwechslung vor, weil andere Konten weiterhin mit iTAN betrieben werden müssen.

Vielen Dank für den doch problemlos funktionierenden Hinweis!

Kommentar von Rudi Dorr |

Prima Anleitung. Mit der städtischen Sparkasse funktioniert das ChipTan-Verfahren nach dieser Anleitung einwandfrei. TOP!

Kommentar von R.H.F. Howe |

Wechsel zum ChipTan-Verfahren hat dank der guten Anleitung super geklappt. Herzlichen Dank den Machern dieser Software!

Kommentar von Markus |

Umstellung ChipTan-Sparkasse hat super geklappt. Finde diese Unterstützung hier einfach nur super...

Kommentar von Reinhold |

Die ChipTan Umstellung bei der Sparkasse Beckum hat problemlos geklappt. Dank an die Softwareersteller !

Kommentar von Hans-Jürgen Luszek |

Habe heute bei der Nordthüringer Volksbank aus Smart Tan erfolgreich umgestellt
Danke Uli

Kommentar von Zimmer |

Wie kann man 2 Kontakte (z.B. Eheleute) für einn Konto einrichten ohen immer wieder im HBCI-Modul die Konten neu zu verknüpfen?

Kommentar von luigimat |

Kann TAN-Verfahren bei Frankfurter Volksbanknicht auswählen (mTAN). Programm meldet "unbekanntes Verfahren (902).
Was tun?

Kommentar von Franz BOHLEIN |

Bei Postbank Giro klappt mTan und
opt. ChipTan nicht; vorgegangen wie o.
beschrieben. Was muss ich tun - kann mir jemand
helfen? Bei der Sparkasse habe ich einen externen Chipkartenleser mit Karte - hier o.k.
Danke im Voraus, Franz

Kommentar von TB |

Hallo zusammen,
das mTAN-Verfahren funktioniert mit HBCI einwandfrei. Nun stellt ide Commerzbank auf Photo TAN um. Funktioniert dies auch mit HBCI for Money? Hat jemand Erfahrung hiermit. Für einen Hinweis im Voraus besten Dank!
Tom

Kommentar von Georg Hirschberg |

Ich bin seit Beginn ein Fan und Nutzer von HBCI für Money un dhab eauch mit ComDirect den Umstieg von iTAN zu mTAN erfolgreich mitgemacht und genutzt. Nun erhebt Com direct für jede mTAN eine Gebühr von 9 Cent, das ist mir zu teuer. Am liebsten würde ich nicht zum weiterhin frei nutzbaren iTAN Verfahren zurückkehren.
Nun wird aber auch ein "PhotoTAN"-Verfahren (mit entsprechend zu aktivierender App auf dem Smartphone) empfohlen; gehe ich aber Recht in der Annahme dass dieses nicht von HBCI unterstützt wird und ich es somit nicht mit HBCI for Money nutzen kann ?
Schöne Grüße zum Abend

Kommentar von Manfred Bieberneit |

Es werden z.Zt. Umstellungen im TAN-Verfahren in Form von Apps von diversen Banken vorgenommen. z.B. Banking to go (Diba) oder TAN2go (DKB) und es werden viele hinzukommen.
Vorgesehen sind Transaktionen wie Überweisungen nur direkt Wie sieht es aber mit Finanzsoftware wie Money99 aus ?
Dazu konnte seitens der Banken keine Auskunft erteilt werden.
Manfred

Kommentar von Bernhard Claus |

Die DKB zwang mich, mein Konto auf TAN2Go umzustellen (oder so einen komischen TAN-Generator zu verwenden...).
Die Umstellung hat - obwohl dieses Verfahren hier nicht angegeben ist - gemäß dieser Anleitung sofort funktioniert.
Ganz vielen Dank!!!

Kommentar von Thomas Lübcke |

Die Postbank stellt zum August 2019 mTan ein und bietet nur noch ChipTan via Kartenlesegerät (ist mir zu umständlich) und BestSign (App am Smartphone: FaceID, TouchID oder Passwort) an. Wird BestSign von HBCI unterstützt? Vorab schon mal vielen Dank für Eure Hilfe!

Kommentar von Reimer |

Heute haben meine beiden Banken (Postbank, CortalConsors) den Onlinezugang umgestellt auf das Zweigeräteverfahren (Bestsign, Consors Secure). Damit funktioniert MSMoneyV2000 nicht mehr, auch nicht nach dem heutigen Aktualisieren der DDBAC. Weiß jemand, ob und wie die neuen Zugangsverfahren in den HBCI-Kontakten eingerichtet werden können? Vielen Dank für Tipps.

Kommentar von Scharnagl |

Moin, ist bei mir genauso. Das Einrichten eines Postbankkontos in DDBAC scheitert mit dem Hinweis, dass das Anmelden mit dieser Postbank Card nicht möglich ist, bzw. legitimiert werden kann.
Bin mal auf eine Lösung gespannt...

Kommentar von Marquardt |

Liebe Gemeinde der Money Hbcifm99
Kann mir jemand sagen wie bestsign bei der Postbank eingestellt wird? Die normale Synchronisation reicht nicht. Beim anmelden will er auch schon von bestsign bestätigt werden.

Kommentar von Scharnagl |

Habe ich auch im Protokoll gesehen. Aus meiner Sicht muss das ein Fehler sein. Die PB bietet beide Verfahren chipTAN und BestSign unabhängig an. Ich denke nicht, dass der Plan ist, dass man das eine Verfahren mit dem anderen bestätigen muss. Aber bei der PB weiß man nie....

Kommentar von Scharnagl |

So, habe gerade versucht mit der neuen DDBAC.EXE 5.7.51 die Postbank zu synchonisieren. Geht immer noch nicht. Zwar ist die Anzeige für den Synchronisierungsfehler verschwunden, aber in Wirklichkeit sind keine Konten synchronisiert. Der Fehler lautet weiterhin, dass mir dieser "Postbank Card" keine Legitimierung möglich ist. Dabei bin ich zu keinem Zeitpunkt nach einer Karte gefragt worden....

Kommentar von Marquardt |

Das hab ich auch versucht aber das bestsign kommt nicht dazu die Abfrage des Passwortes auf mein Handy zu schicken. Zu Fuss geht das. Es kommt dann die Meldung Seal on ist nicht möglich.

Kommentar von Marquardt |

Übrigens ich hab das mal als Beschwerde an Postbank gesendet. Mal sehen was die sagen

Kommentar von Marquardt |

Hallo hbcifm99-Gemeinde,
Mit der neuesten ddbac (53) geht alles!!