Umstellung apoBank (02.06.2020)

von Uli Amann (Kommentare: 10)

Der Wechsel des Rechenzentrums der apoBank zum Schweizer Anbieter Avaloq erfordert folgende Vorbereitungen und Einstellungen der Registry, im HBCI-Administrator von B&S und im HBCI-Modul:

  1. Installation der neuen apoTAN+ App auf dem Handy. Die alte apoTAN App darf vorher nicht deinstalliert werden!
  2. Freischalten des neuen Verfahrens mittels Web-Login, dabei wird der Ende Mai 2020 per Post erhaltene Freischaltcode benötigt.
  3. Wegen der derzeit langer Antwortzeiten des Bankservers (bei mir bis zu 125 Sekunden) muss im Registryschlüssel [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\DataDesign\DDBAC] der Eintrag "ResponseTimeout" auf "180000" [ms] geändert werden.
  4. Im HBCI-Admin den alten Kontakt löschen und neu anlegen. Die Internet-Adresse muss dabei manuell zu "https://fints.apobank.de/FinTs30PinTanHttpGate" geändert werden.
  5. Abschließend synchronisieren.
  6. Im HBCI-Modul unter Einstellungen/Banken folgende Einstellungen vornehmen:
    • Da die UPD nicht vollständig gemeldet werden, die Option "[x] Konten nicht auf HBCI-Segmente überprüfen" aktivieren.
    • Die Abfrage der "alten" MT940-Auszüge klappt nicht, daher die Option "[x] Kontoauszüge im CAMT-Format abrufen" aktivieren.
  7. Konten noch neu verknüpfen und fertig...

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Franz Barthels |

Super! Vielen Dank für die Mühe.

Kommentar von Franz Barthels |

Nachtrag am 07.06.2020
Die obigen Punkte 1., 2. und 3. scheinen entbehrlich.
Nach Ausführung der Punkte 4. , 5. und 6. funktioniert die apobank ganz brav wie früher: Bei Überweisungen wird eine mobile Tan (900) per SMS an das Telefon geschickt und der Auftrag ausgeführt. Kontoauszüge klappen sowieso.
Den Stress mit der missratenen apotan+ kann man sich wohl ersparen. Gut gemacht von Avaloq? :-)

Kommentar von Klaus Rühenbeck |

Vielen Dank für die Info zur Umstellung bei der Apo Bank.

Ich kann jetzt wieder die Abo Bank synchronisieren. Allerdings bekomme ich beim Kontoaufruf sehr schnell die Rückmeldung:
"Es sind keine aktuellen Buchungen vorhanden!" . Obwohl Buchungen vorhanden sein müssen.
Eine neue HBCI Protokolldatei kann ich auch nicht finden.

Kommentar von Franz Barthels |

Bei mir klappt das wunderbar. Allerdings habe ich zuvor die DDBAC 5.8.20 aus dem Internet installiert. Vielleicht ist das der Grund?

Kommentar von Klaus Rühenbeck |

@Franz Barthels:
Danke für den Tipp. Mit DDBAC5.8.2.0 läuft es!
Ich hatte mich nicht getraut diese Version zu laden, weil die Versionaprüfung in HBCIFM99 meldete, dass alle Versionen aktuell seien.

Kommentar von Klaus Rühenbeck |

Bei der Apo Bank läuft DDBAC5.8.2.0 jetzt ohne Probleme.

Allerdings bei der Sparkasse bekomme ich jetzt diese Meldung:

"Dialog abgebrochen - Banking-Programm ist nicht registriert. Der Auftrag wurde nicht ausgeführt.
Die Synchronisierung ist fehlgeschlagen."
Es sieht so aus, als wenn DDBAC wohl jetzt erst registriert sein muss!
Was mache ich jetzt?
@Uli: Wie weit bist du denn bei der Einbindung der DDBAC Software in HBCFM99?
lg Klaus

Kommentar von Galina Förster |

Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe! Es funktioniert problemlos!
MfG G.Förster

Kommentar von Peter Panetin |

Ich habe die DDBAC 8.2.0 installiert, kann meine Apobank Konten aber nicht synchronisieren. Nach Eingabe der Kennung (VRK........) gebe ich die Pin ein, mit der ich mich auch auf der Webseite der Apobank einlogge, aber die Synchronisation endet mit einer Fehlermeldung: „Unbekannte oder unzulässige
Signatur“.
Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Kommentar von Klaus Rühenbeck |

@Peter Panetin:
Ich hatte auch die DDBAC 5.8.2.0 installiert. Allerdings gingen andere Banken wie die Sparkasse nicht mehr. Ich habe dann wieder alles auf die Version 5.7.85.0 zurück gebracht. Und siehe da, es gehen jetzt alle meine HBCI Bank Verbindungen über DDBAC wieder. Einschließlich Apo Bank. ich musste lediglich die Internet Adresse manuell auf "https://fints.apobank.de/FinTs30PinTanHttpGate" ändern.
Vermutlich ist die DDBAC Version 5.7.85.0 die letzte Version, die problemlos mit HBCIFM99 zusammen arbeitet. Die neuere DDBAC Version hat wahrscheinlich noch nich die richtigen Rgistrierungsnummern implementiert. Genaueres müsste wohl Uli Amann wissen.
Auf alle Fälle scheint 2 Wochen nach der kaotischen Umstellung der Apo Bank auf einen neuen Provider so langsam mehr und mehr zu laufen. (Bei mir sind nur noch ein paar Zahlungen von vorletzter Woche noch nicht angekommen beim Empfäger angekommen). Auch sind Einzel- Überweisungen als Sammelüberweisungen gekennzeinet worden, mit der Bemerkung, dass Details in der Anlage zu finden sind. Es gab nur keine Anlage.
Ich mache vorläufig Überweisungen bei der Apo-Bank nur aus der Webpage.
Aber die Kontoauszüge hole ich schon mal wieder mit Msmoney99 bei der Apo Bank ab.
Viele Grüße Klaus

Kommentar von Faruk Gültekin |

Beim Synchronisieren der Apo und DKB Bank kommt folgende Fehlemeldung: Nachricht enthält fehler. Dialog abgebrochen(9800). Kein gültiger Sicherheitsprofil(9930)