Das HBCI-Modul ruft plötzlich keine Kontoauszüge der xxx-Bank mehr ab, alle anderen Banken funktionieren weiterhin.

Die Ursache liegt an einer Änderung der Darstellung der Kontodaten im Rahmen einer Synchronisierung. Dadurch ist die Kontoverknüpfung nicht mehr gültig.

Das Problem wird durch eine erneute Kontoverknüpfung wieder gelöst.

Zuletzt aktualisiert am 05.02.11 von Uli Amann.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Wolfgang Krause |

Na SUPER: ich freu mich riesig, dass ich mir keine Gedanken über einen Programmwechsel machen muss.......

Kommentar von Gerd-Wolfgang Götze |

Danke! Hier hätt ich gleich nachsehen sollen. Nun funktionierts wieder.

Kommentar von Swen |

Guten Abend,

seit etwa zwei Wochen funktionierte der Abruf von Daten bei der DKB Bank nicht mehr. Nun sind auch alle Konten bei einer weiteren Bank betroffen.

Fehlermeldung "Die Signatur des Zertifikats konnte nicht bestätigt werden." / WinHTTP Fehlercode "Send Failed"

Woran könnte das liegen und was kann ich tun?

Herzlichen Dank und viele Grüße!

(V 5.0.1.10 unter Win 2000)

Kommentar von Lillebroer |

Das scheint aber nicht die einzige Fehlerursache zu sein! Seit ca. Mitte August wird jegliche Synchronisation mit einer Genossenschaftsbank mit dem Fehlerhinweis "Falsche Segmentzusammenstellung: HKTAN" abgelehnt. Der Zugang erfolgt über eine Schlüsseldatei. Bei einer anderen Genossenschaftsbank funktioniert jedoch der Zugang. Hier benutze ich allerdings das mTAN-Verfahren. Lt. Auskunft der Fiducia AG sollte ich auf die neueste DDBAC-Version 5.7.44.0 updaten. Das HBCI-Modul nennt jedoch die Vorgängerversion 5.7.22.0 aktuell.

Kommentar von Frank |

Beim Abrufen der Kontoauszüge kommt nachstehende Fehlermeldung. Was kann ich tun?
18.09.2019 Bankdialog (300) Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg:
21:09:34 HIRMG (3): Die Nachricht enthält Fehler. (9050)
Es wurde keine Challenge erzeugt. (3905)
Dialog abgebrochen (9800)
21:09:34 HIRMS (4): Bitte wenden Sie sich an den Hersteller des Banking-Programms. (3079)
Dialog abgebrochen - Banking-Programm ist nicht registriert. (9078)
Der Auftrag wurde nicht ausgeführt. (9010)

Kommentar von Albert |

Habe die gleiche Fehlermeldung wie Frank, 18.09.19. bei Sparkasse Mainfranken,BLZ 79050000. Habe die Bankverbindung gelöscht und wollte sie neu einrichten. Ohne Erfolg, "Synchronisation bzw. Inititalisierung fehlgeschlagen. Auftrag nicht bearbeitet, Dialog abgebochen - Banking-Programm nicht registriert"

Kommentar von Rudolf |

Ich habe die Lösung für die Fehlerausschrift "Es wurde keine Challenge erzeugt. (3905)" gefunden. Der text ist eifach irreführend gewählt. Der Bankendialog ist nicht abgebrochen. Es wird nur auf eine TAN-Eingabe gewartet. Wenn man unten "... Vorgang wiederholen.." mit Ja beantwortet erscheint der TAN-Eingabe-Fenster. Dadurch ging bei mir wieder die Consors-Bank und die DKB.

Kommentar von Otto Lill-Magnus |

Bei der DKB seit 2 Tagen
13:08:47 HIRMS (4): Bitte wenden Sie sich an den Hersteller des Banking-Programms. (3079)
Dialog abgebrochen - Banking-Programm ist nicht registriert. (9078)
Der Auftrag wurde nicht ausgeführt. (9010)
Hat jemand einen Tipp? Danke

Kommentar von Bernd Fegert |

Bei der Sparkasse seit 5 Tagen folgende Meldung beim Synchronisieren der Bank:

Die Synchronisierung mit dem Kreditinstitut ist fehlgeschlagen. Wollen Sie dennoch mit der Einrichtung Ihres Kontakts fortfahren?
Warnung: folgende Fehlermeldung wurde von der Bank zurückgeliefert:
Initialisierung fehlgeschlagen, Auftrag nicht bearbeitet. Bitte wenden Sie sich an den Hersteller des Banking-Programms. Dialog abgebrochen - Banking-Programm ist nicht registriert. Der Auftrag wurde nicht ausgeführt.

Was kann das sein ?

Kommentar von Eginhard Schmuhl |

Beim Umsatzabruf werden nicht alle Konten abgerufen.
Fehler. Konto ist nicht synchronisiert.
Beim Einzelabruf der beiden fehlenden Konten(Sparkasse Schwerin) erfolgt dieser dann aber problemlos - ohne vorherige Synchronisation !
kann da jemand helfen ?

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 8 und 1.