Online-Banking mit Microsoft Money 99 Version 2000

Seit Version 2.0 verwende ich für meine Buchführung Microsoft Money, derzeit die letzte Version Money 99 Version 2000. Nachdem Microsoft seinerzeit die Weiterentwicklung von Money, sowie T-Online den Betrieb der ZKA-Schnittstelle (BTX) eingestellt haben, war eine Alternative zum Erhalt der Online-Fähigkeit von Money notwendig. Nach kurzer "Findungsphase" stand dann der Entschluss zur Entwicklung des HBCI-Moduls für Money 99 Version 2000 (HBCIFM99) fest.

In den letzten Jahren wurden neben der Unterstützung der üblichen nationalen Online-Transaktionen viele weitere Geschäftsvorfälle implementiert: Auslandsüberweisungen inlusive SEPA- und Euro-Überweisungen, Abruf von PDF-Kontoauszügen, Aufladung von Handy-Prepaidkarten etc.

Für die Online-Transaktionen verwendet das HBCI-Modul die DataDesign Banking Application Components (DDBAC). Die DDBAC sind die wohl am meisten eingesetzten HBCI-Komponenten und werden regelmäßig von DataDesign aktualisiert. Damit ist sicher gestellt, dass alle neuen Sicherheitsverfahren (HBCI-Karte, Diskette, alle PIN/TAN-Verfahren, etc) nach einer einfachen Synchronisierung des Kontaktes zur Verfügung stehen.

Feedback/Bewertung

Bewertung auf www.heise.deAuf den Seiten des Heise-Verlags kann das HBCI-Modul bewertet werden. Nach meinem letzten Aufruf dazu haben sich die Bewertungen vervierfacht, was natürlich auch die Plazierung deutlich verbessert hat.

Bei Durchsicht der Kommentare fiel mir auf, dass einige User zwar äußert positiv klingende Kommentare abgaben, jedoch keine Bewertung mit dem letztendlich wichtigen Sterne-System vorgenommen haben. Ich würde mich sehr freuen, wenn dies noch nachgeholt würde und bitte natürlich auch weiterhin um reichliche Beteiligung an dieser Bewertung bei Heise.